Direkt zur zweiten Navigationsebene, fallls vorhanden.Direkt zum Seiteninhalt

Feuerwehr Hungen

Standort: Nonnenroth

Feuerwehr Hungen
FF Hungen » Standort: Nonnenroth » News-Board

News-Board-Eintrag:
Nonnenroth ist Stadtpokalsieger 2017!

News-Kategorien:
Eingestellt von: Maximilian Bock
Eingestellt am: 18.06.2017

Nonnenroth (de). Die Jugendfeuerwehr Nonnenroth hat den Hungener Stadtpokal gewonnen. Beim Zeltlager in Nonnenroth setzte sie sich gegen Hungen I und die Utpher Mädchen durch. Die Dorfralley gewannen die Utpher Jungs vor Nonnenroth und dem Utpher Mädchenteam, beim Spiel- und Spaßwettkampf siegte Bettenhausen vor Hungen I und Nonnenroth I.

Vier Tage Zeltlager der Jugendfeuerwehren. Das bedeutet vier Tage Spiel und Spaß, alte Freundschaften am Lagerfeuer pflegen und neue Kontakte knüpfen. In Nonnenroth fand nun das Zeltlager der Jugendfeuerwehren der Stadt Hungen statt. 105 Kinder und 30 Betreuer waren mit dabei. Neben einem Spaßwettbewerb und der Dorfralley wurde auch der Stadtpokal ausgetragen. Er stand am Samstag auf dem Programm.

Im A-Teil musste zunächst ein Löschangriff aufgebaut werden. Also die schwarzen Saugschläuche verbinden und an die Pumpe ankuppeln, über einen Wassergraben springen, Schläuche ausrollen, über eine Kletterwand steigen und dann mit dem Strahlrohr in der Hand zum löschen bereit stehen. Dabei muss natürlich alles ordentlich  gemacht werden – für Fehler gibt es Punktabzug. Zur Aufgabe zählt auch das binden von vier Feuerwehrknoten. Im B-Teil gibt es dann einen besonderen Staffellauf: Ein Schlauch muss aufgewickelt, ein Strahlrohr angekuppelt und ein Leinenbeutel genau ins Ziel geworfen werden – nachdem die Truppe zusammen 400 Meter gelaufen ist. Die Eltern am Wegesrand, auf dem der B-Teil stattfand, sowie auf dem Nonnenröther Sportplatz, wo der Löschangriff aufgebaut wurde, feuerten zusammen mit Freunden und Geschwistern die jungen Feuerwehrsportler an. Am Ende des Samstags konnte Nonnenroth den Wanderpokal in Empfang  nehmen.

Den Jugendfeuerwehren geht es dabei aber nicht um die Pokale – auch wenn diese in der Vitrine natürlich schön aussehen. Vor allem geht es darum, dass die Jugendfeuerwehren zusammenkommen und die Mitglieder der manchmal kleinen Gruppen aus ebenso kleinen Dörfern merken, dass ganz viele andere Jugendliche auch dieses Hobby haben. Viele, die einst als Kinder auf dem Zeltlager waren, kommen nun als Betreuer und Helfer immer wieder. Deshalb packte auch die Nonnenröther Einsatzabteilung sowie Helfer aus dem Dorf gerne mit an, halfen beim Spaßwettkampf oder dem Frühstück.

Beim Spaßwettkampf am Freitag warteten etwa Aufgaben wie eine Kistenralley, Stiefelweitwurf und das Malen und Raten von feuerwehrtechnischen Begriffen. Diesen Wettbewerb gewann Bettenhausen. Moment – ist das nicht ein Licher Stadtteil? Schon. Aber die Bettenhäuser sind bereits seit einiger Zeit beim Zeltlager in Hungen mit dabei. Kameradschaft und die Freude am gleichen Hobby endet ja schließlich nicht an der Gemeindegrenze.

Die Jugendfeuerwehr Nonnenroth feierte mit dem Zeltlager gleichzeitig ihr 30-jähriges Bestehen. Unterstützt wurde sie dabei von der Jugendförderung des Landkreises Gießen, der Sparkasse Laubach-Hungen, der Fahrschule Dirk Heinrich, Juwelier Peter, Michael Heuser Sanitär und Heizung, Tiernahrung Hoppe, Rewe Mark Nies, Gaststätte Amigo Mijo sowie Hochwald Foods.




© 2005-17 FF Hungen
Logo WPS klein